Alle Artikel in: Produktmanagement

Kleine Featurehinweise an die Salzburger Festspiele

Schreibe einen Kommentar
E-Commerce / Produktmanagement

Angefangen hat meine Faszination mit den Salzburger Festspielen im Studium, als eine Freundin ein Stipendium für einige Tage Festspiele mit Schauspiel- und Opernbesuchen errungen hatte. Jetzt wohne ich in der Nähe und seit ein paar Jahren sind die Festspielbesuche traditioneller Bestandteil unseres Familiensommers. So auch dieses Jahr, weil ich davon ausgehe, dass Ende Juli die Reise nach und von Österreich wieder Problem für uns Bayern möglich sein wird. Für fünf Veranstaltungen habe ich Karten gekauft. […]

Mehr 0 und 1 für ProSiebenSat.1

Schreibe einen Kommentar
Produktmanagement / Web
Pressefoto von Rainer Beaujean auf braunen Sitzmöbeln vor einer grünen Wand

Über meine Gründe, ProSiebenSat.1 zu verlassen, habe ich bisher nicht öffentlich gesprochen. Einer der Gründe war: Das TV-Geschäft stand immer voll im Vordergrund. Alle digitalen Ideen wurden darauf geprüft, ob sie das Fernseh-Business zu kannibalisieren drohten. Ein Beispiel: Second Screen App nur dann und nur so weit, wenn sie nicht vom Fernsehen ablenkt. Das Produkt sollte das lineare Signal unterstützen. Das hat man den Produkten natürlich angemerkt, dass sie mit angezogener Handbremse unterwegs waren. An all […]

Wichtig, aber nicht dringlich

Schreibe einen Kommentar
Arbeiten / Produktmanagement
Die beiden haben sich schon für das richtige Segment in der Eisenhower-Matrix entschieden: Do! Foto: Kees Streefkerk/Unsplash

Die wichtigen Aufgaben, die keinen Abgabezeitpunkt haben, bleiben liegen. Dazu gibt es Bände und wahrscheinlich sogar ganze Bibliotheksregale in der Managementliteratur: Eisenhower, who was quoting Dr J. Roscoe Miller, president of Northwestern University, said: „I have two kinds of problems: the urgent and the important. The urgent are not important, and the important are never urgent.“ This „Eisenhower Principle“ is said to be how he organized his workload and priorities. Aber die wichtigen Dinge sind […]

AWS Rekognition, oder: der Cloud-Marktführer mal nicht Marktführer

Schreibe einen Kommentar
Analytics / Produktmanagement

Update: Bei der AWS re:Invent 2017 wurde die Video-Fähigkeit von AWS Rekognition vorgestellt. AWS Rekognition hat etwas Neues. Was ist das überhaupt? Ich hole mal ein wenig aus. Die nächste Evolutionsstufe bringt AI oder Machine Learning. Ich begrüße unsere neuen Herrscher. via GIPHY Aber im Ernst, zumindest in der Produktentwicklung im Kleineren und im Digital Business im Größeren ist Artificial Intelligence eines der Buzzwords des Jahres, wenn nicht sogar der Trend des Jahres. Warum? Mustererkennung […]

Babyschritte in Sachen Personalisierung der User Experience bei der New York Times

Schreibe einen Kommentar
Journalismus / Konzeption / Produktmanagement

Die New York Times bietet jetzt für eng begrenzte Zielgruppen personalisierte News an, zum Beispiel auf der Homepage: All the news that’s fit for you: The New York Times is experimenting with personalization to find new ways to expose readers to stories » Nieman Journalism Lab: „The Times has also considered ways of using geotargeting to decide which readers see specific stories. Que pointed to coverage of events like this summer’s solar eclipse, some of which […]

Mehr Auswahl, besseres Produkt

Schreibe einen Kommentar
Konzeption / Produkte / Produktmanagement / TV-Serien

Für besondere Inhalte zahle ich Geld. Unter anderem für eine Testphase für Ben Thompson, einen Analysten, der auch viel Wahres über Medien schreibt. In einem – wie immer – langen Stück argumentiert er, woran Medium krankt und wie auch die Abos das Unternehmen nicht unbedingt retten werden: Medium Membership, Medium Content, The Medium Newspaper – Stratechery by Ben Thompson: „It’s basic math: a curator selecting from a larger set is going to have better content […]

Software, die ich nutze: Origami von Facebook

Schreibe einen Kommentar
App / Design / Facebook / Produktmanagement / Softwareentwicklung

Auch wenn ich unter anderem das Produktmanagement für ein Do-It-Yourself-Portal verantworte, mit Origami meine ich nicht die Falttechnik aus Japan. Origami ist eine Software von Facebook für das Design von App-Prototypen auf dem Mac. Besonders ausgelegt ist diese für das gute Zusammenspiel mit den Dateien, die aus Sketch kommen. Sketch ist eine unter jüngeren Designern sehr beliebte Vektorzeichenanwendung, die deutlich schneller und performanter ist als Illustrator oder vergleichbare Adobe-Produkte.

Software, die ich nutze: Todoport #gtd

Schreibe einen Kommentar
Konzeption / Produktmanagement / User Experience

Es gibt einen Markt für Aufgabenverwaltungen. Ich habe bereits Remember The Milk und Wunderlist benutzt. Jetzt versuche ich Trello, weil mir die Kanban-Darstellung besser gefällt als die eindimensionale Darstellung der Tasks in einer vertikalen Gliederung. Natürlich gibt es immer Zapier für solche Zwecke. Zapier verbindet die APIs von verschiedenen Diensten miteinander. Schick mir eine SMS, wenn es morgen in meinem Lieblings-Skigebiet schneit – solche Aufgaben kann man damit abbilden. Bis vor kurzem konnte man solches […]

Apple weiß, wo dein Auto steht

Schreibe einen Kommentar
Android / App / Apple / Auto / iOS / Konzeption / Produktmanagement / Reisen

Eine digitale Zettelsammlung habe ich für meine künftigen Blogeinträge. Manchmal gibt es Tage, an denen ich über drei oder mehr Themen bloggen könnte. Dann kommen wieder Projektphasen, wo man die Fühler einzieht und einfach das Projekt durchzieht. Dann bin ich froh, im Stehsatz (ich habe mal Zeitung gemacht, man merkt es, oder?) noch ein paar vorbereitete Posts liegen zu haben. Wozu habe ich diese digitale Zettelhuberei? So kann ich noch ein paar Themen haben, die […]