Mehr 0 und 1 für ProSiebenSat.1

Schreibe einen Kommentar
Produktmanagement / Web
Pressefoto von Rainer Beaujean auf braunen Sitzmöbeln vor einer grünen Wand

Über meine Gründe, ProSiebenSat.1 zu verlassen, habe ich bisher nicht öffentlich gesprochen. Einer der Gründe war: Das TV-Geschäft stand immer voll im Vordergrund. Alle digitalen Ideen wurden darauf geprüft, ob sie das Fernseh-Business zu kannibalisieren drohten.

Ein Beispiel: Second Screen App nur dann und nur so weit, wenn sie nicht vom Fernsehen ablenkt. Das Produkt sollte das lineare Signal unterstützen. Das hat man den Produkten natürlich angemerkt, dass sie mit angezogener Handbremse unterwegs waren.

An all das habe ich denken müssen, als ich jetzt dieses Video mit dem CEO Rainer Beaujean gesehen habe – und ich habe mich richtig für die Weiterentwicklung des Unternehmens gefreut: 

„Wir versuchen uns deutlich stärker in Richtung eines Digitalkonzerns zuentwickeln, erklärt Rainer Beaujean, der neue CEO. „Darauf basiert unser Geschäftsmodell. … Das ist einerseits Entertainment, dann Dating und Commerce und Ventures.“ 

Damals war ich Product Owner für die Sender-Webseiten, also klar im Bereich Entertainment tätig. Und mehr als eine Idee wurde abgelehnt, die digital etwas gebracht hätte, wenn die Entscheider nur ansatzweise Sorgen hatten, dass diese 0,1 Prozentpunkte von der Einschaltquote nehmen würde.

Das ist erst eine spannende Einschränkung, aber irgendwann wird es aus dem Stein im Schuh eine so große Schere im Kopf, das es einfach nicht mehr geht. Am Rande eines Einkehrseminars habe ich dann die Entscheidung getroffen, das Unternehmen zu verlassen. 

Dabei verdanke ich ProSiebenSat.1 etwa meine Konzepte für die responsive Umsetzung von sixx.de, über die ich an anderer Stelle schreibe. Und heute sieht das ganz anders aus

Ganzes Video mit Rainer Beaujean hier: 

ProSiebenSat.1-Chef Beaujean: „Wollen uns in Richtung Digitalkonzern entwickeln“ – FINANCE Magazin:

„Wir wollen uns deutlich stärker in Richtung Digitalkonzern entwickeln“, erklärt CEO und CFO Rainer Beaujean.

Finance Magazin / TV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.