Produkte, die ich nutze: Bragi Headphone

 „Ach, du hast dir jetzt Bragis gekauft?“ 

Der Kollege in meinem Münchener Startup meinte das anerkennend. Offenbar sind die Kopfhörer bekannt, oder zumindest im Startup-Umfeld ist ihre Startup-Geschichte (Kickstarter-Kampagne) weltbekannt.

Fast 100 Euro waren die weißen Ohrstöpsel günstiger als Listenpreis, für mich eine Gelegenheit, bei Amazon zuzuschlagen. 

Die Verpackung kommt an Apple-Maßstäbe heran. Ich habe schon lange kein Produkt nicht mehr gekauft, bei dem so viel Liebe und Sorgfalt in den Karton gesteckt wurde. Die Quick-Guide-Anleitung ist Teil des Kartons. So besteht die Außenhülle aus mehreren dicken Schichten Karton, die mit Hinweisen zum neuen Gerät bedruckt sind. Da kann man wenig falsch machen, die FAQs auf der Website der Münchener braucht man kaum.

Habe ich gedacht. Ich habe mir nämlich einen Ersatz für die Erstlieferung bestellt, und auch mit dem habe ich die Bragi The Dash In-Ear Phones nicht mit einem der Smartphone in meinem Haushalt verbinden können.

Schritte, die ich versucht habe:

  1. Update des Bragi Updaters und der neuen Softwareversion auf dem Gerät.
  2. Kopplung mit meinem normalen Smartphone
  3. Kopplung mit Testgerät
  4. Kopplung mit Gerät meiner Frau (Samsung S7)
  5. Kopplung mit Tablet
  6. Zurücksetzen meines Smartphones (Nexus 6P) auf Werkszustand
  7. neue Kopplung

Es ging immer noch nicht. Was war mein Fehler? Ich habe die Rezension der Kategorie bei Wirecutter nicht genau genug lesen:

Bragi The Dash: So cool looking, so many neat features, and so frustrating to use. Connection-issue nightmares: The left earbud kept disconnecting and refusing to re-pair. And the signal dropped after I spent only 15 minutes on a treadmill with the phone sitting 1 foot in front of me at eye level.

Und ich habe auch nicht die Reviews im Play Store ernst genommen. Hier ein aktueller:

nicht einen Euro wert. seit 8 Stunden versuche ich pairing, update … nicht mal primitiv telefonieren geht über Bluetooth. geht Montag zurück. app ist wertlos. Desktop app eine farce. 2 stunden update und reset ohne erfolg. reine Zeitverschwendung. nun auch mit iphone das gleiche resultat. schrott. keine Verbindung möglich.

Bevor ihr fragt: Mein Gerät steht auf der Liste der unterstützten Smartphones.

Als ich mir dann im zweiten Versuch direkt bei Bragi selbst „The Headphone“ gekauft habe, klappt alles wie geplant. Die Inbetriebnahme gelingt in sechs Schritten:

  1. Auspacken
  2. Aufladen
  3. per Bluetooth verfügbar machen
  4. Bluetooth-Menü am Smartphone öffnen
  5. Verbinden
  6. Musik starten

Jetzt kann ich auch die ersten Erfahrungen sammeln. Ich höre jetzt mal ein bisschen Musik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.