Alle Artikel in: CMS

Yoast SEO 8.0: meine Gedanken zu Gutenblocks

Schreibe einen Kommentar
CMS / Wordpress

Manchmal möchte ich Mäuschen sein, oder Fliege an der Wand, bei wichtigen Produktentscheidungen. Gutenberg kommt irgendwann für alle Nutzer von WordPress, und damit auch für die großen Plugins. Bei ACF sehe ich seit einigen Tagen, wohin die Reise gehen wird. ACF will sich als Standard-Provider für Custom-Gutenberg-Blocks, die man entwickeln muss/kann, positionieren. Also einen ähnlichen Platz im WordPress-Ökosystem einnehmen wie bisher: Prinzipiell hilfreich für Entwicklerinnen, nicht die normalen Bloggerinnen. Und jetzt sehe ich das big picture auch […]

Lightsail mit Let’s Encrypt auf https umstellen

Schreibe einen Kommentar
Browser / Cloud / CMS / Web / Wordpress
Schloss. Symbolbild. Foto: Masaaki Komori/Unsplash

Wenn man mit Lightsail seine neue Webseite mit WordPress machen will, braucht man dafür nur ein paar Klicks. Deshalb habe ich Lightsail in diesem Blog schon empfohlen. 5 Euro im Monat für einen virtuellen Server ist ein gutes Angebot. Diese Empfehlung möchte ich für unerfahrene Nutzer solange zurücknehmen, bis AWS auch eine einfacheren Weg zu https mit Lightsail anbietet. Denn um einer Lightsail-Instanz https zu geben, braucht man (Stand Juni 2018) einen zusätzlichen Loadbalancer, der […]

WordCamp: Wo kommt eigentlich Kreativität her?

Schreibe einen Kommentar
CMS / Design / Wordpress
In der U-Bahn gefangen zum Höhepunkt der eigenen Kreativität? Notizen machen! Foto: Darren Coleshill / Unsplash

Design-Talks bei einer Konferenz, die sich an Entwickler richtet, haben es immer noch schwer, vor allem am Anfang des zweiten Konferenztages in einer Stadt, die viele Bars und günstiges Bier hat. Belgrad hat das alles, und noch viel mehr, und so sind die Reihen am Samstag, dem zweiten Tag des WordCamp Europe 2018 noch ein bisschen dünner besetzt als am ersten Tag. Milky Way, also Milchstraße, heißt der Track, in dem Agenturchef Simon Cooke seine […]

Ein ganz persönlicher Review: WordCamp Europe 2018

Schreibe einen Kommentar
CMS / Design / Softwareentwicklung / Wordpress
Hashtag #WCEU auf der Bühne im Raum Milkyway. Foto: eigenes Foto

Als erstes ist mir sein Koffer aufgefallen. Riesige rote Räder hat er. Irgendwie erinnerte mich das an was. Den kenne ich doch von irgendwoher. Aber woher? Es fällt mir nicht ein. Den Rucksack, den er trug, fand ich auch auf den ersten Blick gut. Der Rucksack- und Kofferbesitzer selbst war tief in sein Smartphone versenkt, da erkannte ich Matt Mullenweg an seinem Bart. Ich hatte also das Glück, mit dem Miterfinder und BDFL von WordPress […]

Erinnert ihr euch an “EC2 for Poets”?

Schreibe einen Kommentar
CMS / Web
Frau blättert in Gedichteband. Foto: Unsplash

EC2 for Poets war der Titel eines für mich sehr einflussreichen Blogposts von Dave Winer, dem Entwickler/Journalisten/enfant terrible. Er erklärte auf dem damaligen Stand, wie man bei Amazon Web Services ein Blog zum Laufen bekommt. Inzwischen ist das viel einfacher, auch bei AWS – ich sage nur Lightsail. Aber er lässt nicht locker, mein Gefühl ist es, dass er sein Lebensziel gefunden hat: own your platform.

9 Dinge, die an WordPress richtig nerven

Schreibe einen Kommentar
CMS / Sprache / Wordpress
Mit Aufklebern übersäter Computer. Einer kommt von Automattic, der Firma hinter WordPress.com Foot: Rahul Chakraborty/Unsplash

Wir haben für TargetVideo eine Multisite-Installation von WordPress im Betrieb. Dabei sind mir in der täglichen Arbeit und beim privaten Einsatz dieser Multisite ein paar Dinge aufgefallen, die richtig nerven: Für eine Multisite-Installation kann ich nur Kleinbuchstaben und Zahlen in Usernamen vergeben. Wenn die aber in der alten One-Site-Installation vorname.nachname hießen, konnte ich sie migrieren. Also habe ich ganz viele heinz.mustermann in der Datenbank, aber Karin muss karinmusterfrau heißen. Logisch ist das nicht. Wenn du […]

Die Buttons sind gut in MarsEdit

Schreibe einen Kommentar
App / Apple / Arbeiten / Blog / CMS / Web / Wordpress
Frau im roten Pullower. Symbolbild. Foto: Pablo Hermoso/Unsplash

Offline ist für mich ein wichtiges Konzept. Wenn ich mit den Kindern spiele, darf die Sonos-Box WLAN haben, aber mein Smartphone bleibt in der Küche. Darüber habe ich schon geschrieben, an anderer Stelle. Im Zug zur Arbeit habe ich nur kurz bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof vernünftiges Netz, und dann im Münchener Innenraum wieder, aber ich freue mich auch hier auf WLAN bis 2050. Ach so, das gilt nur für BUSSE???! Viele der Blogposts, […]

Erfahrungen mit einem Projekt mit WordPress auf Amazon Lightsail

Schreibe einen Kommentar
CMS / Produkte / Web / Wordpress
Auswahl an WordPress-Merchandise von einem Event, vermutlich WordCamp Europe 2014. Foto: Caspar Hübinger/Flickr

Amazon Lightsail ist einfaches Hosting für WordPress und andere Standardsoftware im Netz. Jetzt auch noch Amazon?! Der Hosting-Markt für WordPress ist schwer umkämpft. Woher ich das weiß? Meine Datenpunkte: Viele Anbieter machen mit Content Marketing auf ihre Leistungen aufmerksam, indem sie Tipps für die WordPress-(Admin-)Nutzer geben. Auf Veranstaltungen der WordPress-Community stehen sie mit kleinen oder auch großen Ständen und verschenken jede Menge Giveaways (T-Shirt, Taschen etc.) 4 Anzeigen beim Suchbegriff „WordPress Hosting“ oberhalb der Google-Suchergebnisse. […]

Wie kommen die Metadaten an ein Stück Content bei der New York Times?

Schreibe einen Kommentar
CMS / DAM
Nicht alle Tags tun so weh wie die für Kühe. Symbolbild. Foto: Unsplash/Marek Szturc

Ein weiterer Eintrag aus meiner losen Reihe: Wie funktionieren eigentlich professionelle Content Management Systeme? Das ist ein Thema, das mich interessiert. Über Arc, das CMS der Washington Post, das mittlerweile auch als Produkt vertrieben wird, habe ich hier schon mal geschrieben. Wer mich von Twitter kennt, kennt meine Einlassungen vielleicht auch von da. Aus meinem Feedreader habe ich im Bereich DAM jetzt eine interessante Innenansicht aus dem Prozess der New York Times gefischt. Hier ist […]

Im CMS der New York Times kann man ein Bitcoin-Kurs-Widget einfügen

Schreibe einen Kommentar
Arbeiten / CMS

Bitcoin finde ich ja faszinierend,  und da ist mir etwas an dem aufgefallen, was die großen Medien so alles für Möglichkeiten haben (anders als ich mit meinem winzigen Entwicklerteam, cue the Empörung…): In einem Artikel über die seit „The Social Network“ übel beleumundeten Winklevoss-Brüder (und Zwillinge) konnte der Redakteur oder der Web Producer einfach den Bitcoin-Kurs als ein Widget einfügen: How the Winklevoss Twins Found Vindication in a Bitcoin Fortune – The New York Times: