Monate: August 2014

Passive Prokrastination: Im Rausch der Bewegtbilder

Schreibe einen Kommentar
TV-Serien

…denn mit jedem weiteren Clip, den man sich ansieht, wird es zunehmend schwieriger, in die Realität und die Konfrontation mit den Pflichten und Aufgaben zurückzukehren, weil dort immer mehr Schuld und Scham wartet und so sieht man sich immer noch einen weiteren, aber wirklich letzten Clip an. Wie wahr. Wir in der Bewegtbildszene im Netz nennen es: gute Recommendations. via Passive Prokrastination: Im Rausch der Bewegtbilder | netzwertig.com I Internetwirtschaft I Startups I Trends I […]

Re-Framing: Teamleads sollen mehr Verantwortung bekommen

Schreibe einen Kommentar
Journalismus

Revolte beim „Spiegel“: 225 Redakteure proben den Aufstand – Medien – FAZ. Und warum? Der Plan sieht (unter anderem) vor, dass die Ressortleiter beim „Spiegel“ künftig gleichermaßen für das gedruckte Magazin und für den Online-Auftritt verantwortlich tätig sind. Crazy. Ein gemeinsamer News-Betrieb bei einem mittelständischen Verlag. Willkommen im 21. Jahrhundert, liebe Print-Redaktionsbeamten.

Nur scheinbar sehr genau

Schreibe einen Kommentar
iOS

„MuC2014“ für iPhone, iPod touch und iPad im App Store von iTunes. Die Angabe, wie viele Fans eine Website hat, lässt Rückschlüsse auf ihre Bedeutung für die Gesellschaft oder die Welt zu. Der Apple AppStore und iTunes haben sehr viele. Oder, wie es zu Redaktionsschluss hieß, 10.233.387 und 32.323.204. Nein, das sind keine IP-Adressen. Nein, kein Witz. Nur schlechte User Experience. Was soll ich als User mit der Zahl anfangen? Kann man das nicht runden?

Anekdotische Customer Journey: Die Suche nach einer neuen elektrischen Zahnbürste

Schreibe einen Kommentar
E-Commerce / SEO

  #sb10068664j-001 / gettyimages.com Unsere elektrische Zahnbürste ist alt. Wir brauchen eine neue. Wo schaut man als guter Deutscher dann als erstes nach? Bei Google. Und was ist der erste Treffer? Der Testbericht der guten alten Stiftung Warentest. (Für Zugereiste: Das ist eigentlich etwas, was man auf einer Liste, 33 Things you would have never known about Germany, sammeln sollte.) Testberichte.de vermeide ich nach Möglichkeit, weil mir die Seite eindeutig zu spammy ist. Keyword-Domains werden […]

Statussymbole: Bisher scheitert “Ich lese, also bin ich” noch in der digitalen Welt

Schreibe einen Kommentar
Bücher

  #107877722 / gettyimages.com Als Gelehrter hat man früher seine Bibliothek zu einem Statussymbol gemacht. Erst wurde der Kopf aufgemöbelt, dann das Zimmer. Schöne Eichenholzregale unterstreichen noch die Bedeutung, die man den Seiten zumisst. Als Bildungsbürger gilt annähernd noch das Gleiche. Bücher sind in diesen Kreisen ein Wert an sich, der schön aufgehoben gehört. Die Anbieter von Wandbebauungssystemen fürs Unterbringen der Bücher sind Legion. In der digitalen Welt fehlt eine Entsprechung.  „Zeig mir dein digitales […]