WhisperSync for Voice: ist gar nicht so einfach

Schreibe einen Kommentar
App / Bücher / E-Commerce / Konzeption / Software / Softwareentwicklung / User Experience
Earbud freeimages slogan

Seit Jahren bin ich Audible-Kunde. Dabei bekomme ich jeden Monat im Austausch für knapp zehn Euro Mitgliedsgebühr ein Hörbuch-Guthaben in meinem Account gut geschrieben. Dieses Guthaben kann ich gegen ein Hörbuch meiner Wahl eintauschen. Das mache ich seit September 2009.

Noch viel länger bin ich Amazon-Kunde. Meine erste Bestellung habe ich im März 1999 aufgegeben. Bestellt habe ich Bücher fürs Studium. (Mein 15-jähriges Jubiläum hat mir Amazon nicht vergoldet, fällt mir gerade auf.)

Beim Kindle bin ich mit der zweiten Generation eingestiegen, und dabei genieße ich die WhisperSync-Funktion. Wenn ich in der S-Bahn auf dem Handy an einer bestimmten Stelle aufhöre, weil ich aussteigen muss, kann ich daheim auf dem Kindle Reader weiterlesen. Und er fragt mich dann, ob er zu der Stelle vorspulen kann. Kann er. Danke für die Frage.

Whispersync for Voice ist im Oktiober in Deutschland gestartet. Leider hat es bei mir nicht so richtig funktioniert, weil ich viele Bücher eben dann nur zum Lesen und noch nicht zum Hören hatte. Jetzt geht es. Und so sieht der Hinweis aus:

Whispersync for voice audible

Danke, Audible!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.