Tageszeitungen: Der Absturz der Auflage war unvorhersehbar – sicher nicht!

Schreibe einen Kommentar
Journalismus
Medien aller Formen hatten bis zum Wahltag und vielleicht noch ein, zwei Tage danach eine Sonderkonjunktur, stellt Jim Rutenberg in der New York Times fest – auch Tageszeitungen:

The election news bubble that’s about to pop has blocked from plain view the expanding financial sinkhole at the center of the paper-and-ink branch of the news industry, which has recently seen a print advertising plunge that was “much more precipitous, to be honest with you, than anybody expected a year or so ago,” as The Wall Street Journal editor in chief Gerard Baker told me on Friday.

Papers including The Journal, The New York Times, The Guardian, the Gannett publications and others have responded with plans to reorganize, shed staff, kill off whole sections, or all of the above.

Naja, ganz so unvorhersehbar ist das natürlich nicht gewesen. Ganze Generationen von Mediennutzern wachsen ohne Tageszeitung auf. Meine Kinder kennen die nur von den Großeltern, und ich bin selbst einmal Tageszeitungsjournalist gewesen. Sie hat einfach keinen Zweck mehr, alles, was sie interessiert, lesen sie im Netz. Bei Stratechery kann man das toll lesen. Oder auf Screens in der U-Bahn. Lokalnachrichten interessieren sie nicht, und wenn doch, erfahren sie das Wichtigste von ihren Freunden. Der Gatekeeper ist nicht tot, er heißt bloß inzwischen Facebook.

Das Zeitalter der CD sah die höchste Beschäftigungszahl im US-Journalismus, und wie sich die Musikindustrie verändert hat, wissen wir auch. Inzwischen sind neue Alben die Promo für eine Konzerttour. Tageszeitungen haben das noch immer nicht verstanden. Medienunternehmen sind immer noch auf der Suche nach dem nächsten Gig. Es ist mal wieder Zeit für die Lektüre von Pollyanna-Büchern, Kassandra lesen wir genug. Da gibt es ein, zwei Werke von Jeff Jarvis, die ich jedem ans Herz legen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.