Ein Baum

Schreibe einen Kommentar
Allgemein

Quer durch Deutschland bin ich heute gefahren, aus Bayern in die alte Heimat, das Ruhrgebiet. Am Wochenende heiraten Freunde und feiern ihren Abschied aus Deutschland. 600 Kilometer, teilweise im Regen, aber immer ohne Angst.

Die Angst hat mich erst nach der Ankunft in der elterlichen Wohnung gepackt. Warum? Ein Sturm jagte über das Ruhrgebiet. Ein Sturm, der Bäume entwurzelt hat. Zwei auf dem Weg von der Nachbarschaftspizzeria nach Hause.

Ein Baum davon zehn Meter neben dem eigenen Auto. Daher kommt die Angst. 5 Minuten vorher war ich noch schnell in den Netto-Markt gelaufen, Bier zur Pizza zu kaufen. Und dann lag da gegen 19.30 plötzlich ein riesiger Baum. Ein bisschen vom Baum hat den Netto-Markt getroffen, uns zum Glück nix.

Glück. Und deswegen Angst. Jetzt geht es schon wieder. Ich google Bilder und lande durchs händische Eingeben bei den RuhrNachrichten, symbolbildlastig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.