Alle Artikel in: Bücher

Wie ein Mann mit fast 90 schrieb

Schreibe einen Kommentar
Bücher

Jedes dieser Worte ist eine Perle. Dem Leben abgerungen, das noch blieb. Mich hat das sehr berührt. Sein letztes Buch habe ich mir gerade gekauft. Notes Nearing Ninety: Learning to Write Less: Suppose I am the hundred-fifty-year-old maple outside my porch. When winter budges toward spring, I push out tiny leaves, which gradually curl yellowish green, then enlarge, turning darker green and flourishing through summer. In September, flecks of orange seep into green, and October […]

Es gibt sie noch. Die guten Dinge zum Spielen

Schreibe einen Kommentar
Bücher / Familie / Kinder
Kind mit Lego in der Hand. Foto: Kelly Sikkema/Unsplash

In meinem RSS-Reader finde ich ab und zu Perlen. Perlen zu Dingen aus Kunststoff, in diesem Fall. Aus ABS, um genau zu sein. Denn Lego liebe ich, und ich habe sogar einen eigenen Ordner in Feedly dafür. Und einen für Design auch. Darin lese ich Dinge zu Sketch und Material Design und anderen Trends – und ab und zu auch Thinkpieces von Austin Kleon. Der ist der Meister der Form von Impuls-Ratgebern – wenn du […]

China und Cory

Schreibe einen Kommentar
Bücher / Satire
Podest vor Rotchina-Hintergrund. Eigene Illustration

Kennt ihr Whuffie? Whuffie ist die erfundene soziale Währung in Cory Doctorows erstem Roman, „Down and Out in the Magic Kingdom“. Worum geht es da? Darin ist die soziale Stellung in einer Gesellschaft davon abhängig, wie viel Whuffie man besitzt. Die vereinfachte Version: Whuffie gewinnt, wer respektvoll mit anderen umgeht. Whuffie verliert, wer es nicht tut. Ich fand das Konzept so überzeugend wie erschreckend, dass ich mal meine eigene Webseite whuffie.de machen wollte.

Warum ich jetzt ein Buchprojekt starte, und zwar in der Öffentlichkeit

Schreibe einen Kommentar
Bücher / Relaunch
Ihr seid die besten! Wissen schon die Wände. Graffiti mit Motto "The Best Gift is You". Foto: Dakota Corbin/Unsplash

Für meine Arbeit lese ich viele Sachbücher. Und bei vielen denke ich mir: Naja, das hättest du auch gekonnt. (Damit meine ich nicht die, die ich hier im Blog bespreche. An denen finde ich meistens etwas.) Das ist natürlich ein sehr narzisstischer Gedanke, denn mit allen Büchern ist natürlich unheimlich viel Arbeit verbunden. Bei meiner Diplomarbeit habe ich darunter sehr gelitten, mein Co-Autor kann davon ein Lied singen. Es ist nicht so sehr das Sammeln […]

Amazon tötet nicht nur Buchhandlungen, sondern eröffnet auch welche

Schreibe einen Kommentar
Amazon / Bücher

In den Urlaub fahre ich mit einem Kindle, und der Kindle-App fürs Smartphone und dem iPad. Ja, es wäre schön, wenn es auch einen vertikal integrierten, Usability-optimierten deutschen Buchhändler gäbe, aber irgendwie ist das Thalia-Telekom-Konstrukt und der Tolino Shine auch nicht wirklich weniger kartellrechtlich bedenklich als Amazons Angebot. Dennoch liebe ich Buchläden – zumindest in meiner Erinnerung und als Idee. Ich meine nicht diese Buchhandlungen, wo jede Kettenfiliale gleich aussieht, man auch mit dem Europaletten-Hubwagen durchfahren […]

Apple-Buch plus

Schreibe einen Kommentar
Apple / Bücher

Dieser Wuchs, diese Kraft – äh, diese Mut, diese Chuzpe: Apple veröffentlicht ein Buch über sein Design. Und es kostet 199 Dollar – mindestens. Der Markt der Coffeetable-Bücher – Bücher, die man nicht liest, sondern ausstellt, um seine Freunde zu beeindrucken – hat ein neues Schwergewicht. Treten FANG jetzt noch an, den Buchmarkt zu revolutionieren? Tun sie natürlich nicht, ich finde es dennoch entschieden zu teuer und ein Zeichen der 1%, so etwas sich zu […]

Der seltsam formulierte Button bei Amazon

Schreibe einen Kommentar
Amazon / Bücher / User Experience

Wenn wir früher in Urlaub gefahren sind, war das Packen der Urlaubslektüre immer schwierig. Gerade bei Flugreisen blieb nur Platz für fünf bis zehn Bücher. Führte mich die Reise ins englischsprachige Ausland, kamen noch ein paar neue Bücher dazu. Mittlerweile gehört auf Reisen der Kindle ins Gepäck. Und wenn das Gepäck noch schmaler ausfallen soll, reicht auch mal die Kindle-App auf dem Smartphone. Auch wenn das für die Augen nicht immer eine Freude ist. Ich kaufe […]

Wenn ich groß bin, schreibe ich ein Buch

Schreibe einen Kommentar
Blog / Bücher / Familie

Seit langem hege ich einen Kinder-Wunsch. Äh, einen Kinder-Buch-Wunsch. Wenn ich schon keine Yoga-DVD veröffentlichen kann (wegen amtlicher Unsportlichkeit und mangelnder Bekanntheit), dann den anderen Weg zum Bestsellerregal: Kinderbücher. Madonna hat es gemacht, Ralf Bauer bestimmt auch. Seit meine Jungs alt genug dafür sind, komme ich aus dem Lesen von Kinderbüchern nicht heraus. Da geht es um eher sachliche Zusammenhänge. Dort finde ich, fehlt noch viel von der echten Welt. Was macht eigentlich ein Projektmanager? […]

Buchkritik: “Die Flüsse von London” und ihre Fortsetzungen

Schreibe einen Kommentar
Bücher

Jeder angehende Romanautor sollte zur besseren Beschreibung von Orten, Menschen, Gerüchen gut gemachte Kriminalromane lesen. (Manche könnten das brauchen, auch um ihre Sprache weicher, geschmeidiger, eingängiger zu machen.) Danach beobachtet man als Autor die Wirklichkeit besser. Noch ein Tipp: Und Reisen bildet – auch Autoren. Die minimalen Abweichungen, die man bei einer Reise durch Deutschland sieht, reichen nicht für die Schärfung der Wahrnehmung aus. Bei mir hat eine dienstliche Reise über London dazu geführt, dass […]

Buchkritik: Universalcode 2020

Schreibe einen Kommentar
Bücher / Journalismus

Im deutschen Journalismus gibt es eine Handvoll Praktiker, die ich bewundere, unter anderem deshalb, weil sie Sätze besser schreiben und Zusammenhänge treffender zusammenfassen können als ich das je könnte. Über einen von ihnen, Jochen Wegner, habe ich das vor einiger Zeit bereits in einem Tweet gesagt. Und meine Geschichte mit Jochen Wegner geht bis in Jonet-Zeiten 1997, 98 zurück. Damals war er schon der Spiritus rector des deutschen Onlinejournalismus. Den so zu nennen, würde mir […]