Warum gibt es keine Standard-Metapher für das Installieren auf dem Mac?

Schreibe einen Kommentar
Allgemein

Auf dem PC gibt es EXE Dateien und am Ende findet sich das Programm unter Programme oder unter Program Files. Auf dem Mac wird dem Nutzer das Leben außerhalb des App Stores nicht so einfach gemacht.

Drag to Applications Folder

Die Standardvariante läuft wie folgt: Man öffnet ein dmg-File und hervor kommt die installationsbereite Software. Diese ziehe ich auf den Applications-Folder (Programme), um sie dauerhaft zu installieren. Die meisten Programme laufen aber auch halbinstalliert aus dem Downloads-Ordner heraus.

Standard Mac Package opened

Die nächste Standardvariante muss noch einmal doppelt geklickt werden, etwa wenn man Open Source-Software installiert, findet man das oft.

Application Symbol im Installer unten

Das ist die Luxusvariante 1: Noch im Installier findet sich ein Ordnersymbol Programme, auf das ich das installationsbereite Programm ziehen kann.

Applications Folder Symbol rechts im Installer

Luxusvariante 2: Man zieht das Programm nach rechts. Der Hintergrund dieser Dialoge kann auch bunt gestaltet sein, Dropbox macht das etwa.

 

TL;DR: Installer auf dem Mac kommen in ganz verschiedenen Gestalten daher. Unnötige Vielfalt, die es dem Einsteiger schwer macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.