The Sun always shines on the Silo

Schreibe einen Kommentar
Podcast
Die Sonne geht auf über einem Silo. Foto: Timothy Eberly / Unsplash
Ein Datenpunkt ist ein Zufall, zwei machen einen Trend. Diesem uralten journalistischen Ritual folge ich mit diesem Post. Immer mehr (=2) Podcasts, die neu gestartet werden, und die ich entdecke, starten auf SoundCloud. Das finde ich schlimm, weil man sich damit an die Erfolgschancen eines Startups, wenn auch eines großen, kettet. Niemand würde ja auch nur bei Facebook bloggen, oder? Moment, da gibt es schon einige bekannte Menschen. Der Grund ist klar, also eigentlich gibt es zwei Gründe:

  • Man muss nur konfigurieren, jemand Anderes hat sich schon die ganzen schweren Gedanken gemacht
  • Und die Distribution, bei allen neuen Dingen im Internet das Schwierigste, wird durch den Netzwerkeffekt auf der Plattform bereits umgesetzt.

Umso mehr ärgert es mich, dass dies auch ein neuer Podcast aus dem Haus Databox gemacht hat. Einer, in dem es um die schweren Dinge geht, laut super spannender Beschreibung des Vorhabens:

Databox is Launching A Podcast | Databox Blog: „Advice is reduced to its lowest form, oversimplification, in order to achieve volume, (hopefully) generate traffic, and avoid the really hard stuff–vulnerability.

Writing about best practices and ‘simple’ tips is safe. It helps brands further the narrative that ‘we’ve got this all figured out.’

The truth is that it’s really hard and very few have it all figured out. But it’s that pursuit of figuring it out where the really good stuff happens.“

When we set out to create a podcast, we wanted to focus on the substance behind the success stories you often read about.

The sweat, failures, conflicts, broken egos. The ugly stuff.

Schade, dass sie für den Launch des Podcasts den kurzen Weg gewählt haben. Den ins strahlende Silo (Photo by Timothy Eberly on Unsplash). Aber MVP und so, verstehe schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.