Software, die ich nutze (15): Feedly

Schreibe einen Kommentar
Software

Update: Fever ist nicht mehr. An Heiligabend 2016 hat Entwickler Shaun Inman den weiteren Verkauf eingestellt und angekündigt, keine weiteren Updates mehr für die Software zu machen. 

Fever, ich will dich lieb haben. Aber du machst es mir schwer. Ich muss auf dem laufenden bleiben, und dein Web Frontend ist mit so vielen Feeds und der damit verbundenen Ladezeit jedes einzelnen Klicks einfach nicht erträglich. Ich bin zu Feedly gewechselt. Meine Wünsche sind einfach:

  • Bau eine Nuzzle-artige AMP-Funktion ein oder
  • Parse den Content, wie das Reeder in der App macht, dann komme ich auch wieder.

Bis dahin bin ich bei Feedly, auch als Pro-Nutzer, weil ich mehr als 1200 Feeds habe.

Ist die Software 5 Euro im Monat wert? Ja, weil sie die Basis meines Medienkonsums geworden ist.

Google Reader ist tot, lang lebe Reeder und Google Chrome.

Mein Feedgarten braucht auch mal wieder einen Frühjahrsputz, glaube ich.

Update: Feedly ist so langsam! Und was ist die Funktion der Feedly Mini Chrome Browser Extension? Die ist so unnütz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.