Kindle synchronisiert jetzt auch Leseproben in der Cloud

Leseproben, die Sie aus dem Kindle-Shop herunterladen, werden ab sofort in der Cloud gespeichert, so dass Sie mit jedem unterstützten Amazon-Gerät oder jeder Kindle Lese-App darauf zugreifen und sie lesen können.

via Mail.

Das wurde auch seit langem Zeit. Ich kann mich erinnern, dass ich dazu mal mit Sebastian Brinkmann eine Diskussion bei Twitter hatte. Er hatte das Problem auch. Ich schätze mal, dass solche Power User-Probleme auch bei Amazon erst spät gelöst werden. Wenn das Backlog davor aufgeräumt wurde.

Richtig so.

Mobile Prototyping ist wie der Anzug in Iron Man

Nein, das ist kein Clickbaiting, das ist ein Zitat aus dem Buch, das ich gerade lese.

„When designing for mobile space, remember the Iron Man (http://bit.ly/1dpironman) movies and comics: operating the Iron Man suit feels empowering and natural at the same time. “

Auszug aus: Greg Nudelman. „One Dollar Prototype.“ iBooks.

Meilensteine und Scrum – so kann man sie vereinbaren

Die Bausteine, die für eine erfolgreiche Produktlieferung nicht zwingend erforderlich sind z.B. Erstellung Lasten- und Pflichtenheft, lassen wir außen vor und betrachten sie nicht weiter.

via Meilensteine und Scrum › bor!sgloger. Natürlich wird das nicht immer so einfach sein, wie das Bernd Krehoff hier sagt. Gerade in einem Umfeld mit PMO und ähnlichen Institutionen.

Her. Mal wieder eine Filmkritik

Träumerisch - Joaquin Phoenix in

Die Vorschusslorbeeren waren groß. Freunde, deren Filmgeschmack ich schätze, hatten den Film gelobt. Die Zugfahrt war lang – einmal quer durch die Republik. Zeit auch für mehr als eine folge meiner Lieblingsserie.

Also für 48 Stunden „Her“ bei „iTunes“ ausgeliehen. Ein Mann verliebt sich in das Betriebssystem auf seinem Handy. Aber das ist schon ungenau, wo der Film so genau ist. Filmemacher Spike Jonze erfindet für die Hauptfigur Theodore ein einheitliches Computersystem, das er sowohl auf seinem Rechner im Büro als auch auf seinem Smartphone hat. Universal OS – das muss die Zukunft sein. Nicht einmal Apple oder Microsoft haben das bisher ganz richtig hinbekommen. Jonze hütet sich zurecht davor, allzu viel vom UI zu verraten. Das zentrale User Interface in dieser schönen, neuen Betriebssystemwelt ist die Stimme und die Spracherkennung der Software.

Die Stimme gehört ihr. „Her“ also. Gut, dass iTunes auch gleich die englische Originalversion mitliefert. Die Stimme gibt dem Betriebssystem Scarlett Johansson. Seit „Lost in Tranlastion“ so etwas wie der Traum des etwas schlaueren Filmfans. Seit „Avengers“ sicher auch die von mehr Menschen.

(Ich werde in dieser ganz persönlichen Besprechung im Folgenden mehrere Dinge verraten, die man nicht wissen sollte, wenn man den Film noch sehen will. Also: Hier jetzt aufhören, weiter den Text zu lesen, wer den Film noch nie gesehen hat.)
Continue reading →