Alle Artikel in: Sprache

Warum ich den Begriff „work wife“/“work husband“ nicht mag

Schreibe einen Kommentar
Arbeiten / Sprache
Mann und Frau in Meeting. Foto: Startup Stock Photos

Ich hatte solche Beziehungen auch schon, wo ich beinahe eine symbiotische Beziehung mit einer Kollegin hatte. (T., ich sehe dich an!) Und eine auch mit einem Kollegen. (H., du weißt, dass du gemeint bist.) (Macht mich das professionell-polyamourös?) Solche Gedanken kommen mir bei Metaphern. Ich treibe dann die Metapher auf die Spitze. Kann man work wife und work husband auch betrügen? Hm.

versandt: viele, versendet: 73

Schreibe einen Kommentar
Sprache

An Weihnachten gedenken wir jedes Jahr dem Schutzheiligen der Paketboten. (Muss Christophorus sein, wenn ihr mich fragt.) In meinem Postfach gewinnt die Beugungsform versandt gegen versendet. Deutlich. Mit viele zu 73. Danke Gmail, danke Duden! Duden | ver sen den | Rechtschreibung, Bedeutung, Definition, Synonyme, Herkunft: Beispiel: versandt und versendet Photo by Maarten van den Heuvel on Unsplash

Wortfindungspost

Kommentare 3
Sprache

Im Deutschen gibt es für alles ein passendes, zusammengesetztes Hauptwort, mit dem unsere Sprache der englischen überlegen ist. So gehen auch 50% aller Witze in fortgeschrittenen Deutsch-als-Fremdsprache-Kurse, und 80% der Pointen im Twitter-Feed von Nein Quarterly. Wahrscheinlich gibt es ein ganzes Buzzfeed-Subgenre dazu. Heute habe ich nach einem Wort gesucht, mir fiel keines ein. Keine Wortfindungsstörung, nix Neurologisches, keine Angst. Eher der Versuch, besonders witzig zu sein in der Sprache, die niemand für witzig hält. […]