Alle Artikel in: Konzeption

Babyschritte in Sachen Personalisierung der User Experience bei der New York Times

Schreibe einen Kommentar
Journalismus / Konzeption / Produktmanagement

Die New York Times bietet jetzt für eng begrenzte Zielgruppen personalisierte News an, zum Beispiel auf der Homepage: All the news that’s fit for you: The New York Times is experimenting with personalization to find new ways to expose readers to stories » Nieman Journalism Lab: “The Times has also considered ways of using geotargeting to decide which readers see specific stories. Que pointed to coverage of events like this summer’s solar eclipse, some of which […]

Ich hasse Klatschen

Schreibe einen Kommentar
CMS / Konzeption

Für mich hat der Umstieg vom Herz auf die klatschende Hand bei Medium genauso viel Verdruss gebracht wie denjenigen, die das Herz bei Twitter kritisiert haben. So habe ich bei Medium eine Geschichte gelesen, die ich unterstützen wollte: I built a chatbot in 2 hours and this is what I learned: “Clapping shows how much you appreciated Shival Gupta’s story.” (Via.) Aber Klatschen für eine Geschichte, die eher beruflich relevant ist? Das passt nicht zu […]

Pattern: Teaser für Podcast

Schreibe einen Kommentar
Konzeption / Podcast

Vor kurzem habe ich mal wieder einen neuen Podcast abonnieren wollen. Der hat noch nix veröffentlicht, aber bereits einen Teaser. Damit wird auch der Feed schon befüllt. Für Ankündigungen eines Podcast scheint mir das genau der richtige Weg zu sein, ein Publikum bereits vor dem Start aufzubauen. Empfohlen zur Nachahmung! Hier ist der Podcast, den ich meinte: Rework Teaser: “” (Via .)

Mein IndieWebCamp 2.0

Schreibe einen Kommentar
CMS / Konferenz / Konzeption

Manchmal muss man Metaphern benutzen, die man selbst eigentlich nicht mag. Alles, was Versionsnummer hochzählt, mag ich nicht. Bei meinem ehemaligen Arbeitgeber ProSiebenSat.1 gab es für den Trend zum nicht-linearen TV-Konsum den Begriff TV 3.0. (Was 2.0 war, wurde meines Wissens nach nicht definiert.) In der Fachpresse der Businesskasper und Anzugträger gibt es den Begriff Industrie 4.0. Es meint letztlich die Digitalisierung der Industrienation Deutschland. Denn Deutschland hat den Trend zu mehr Software statt Hardware ein […]

Mehr Auswahl, besseres Produkt

Schreibe einen Kommentar
Konzeption / Produkte / Produktmanagement / TV-Serien

Für besondere Inhalte zahle ich Geld. Unter anderem für eine Testphase für Ben Thompson, einen Analysten, der auch viel Wahres über Medien schreibt. In einem – wie immer – langen Stück argumentiert er, woran Medium krankt und wie auch die Abos das Unternehmen nicht unbedingt retten werden: Medium Membership, Medium Content, The Medium Newspaper – Stratechery by Ben Thompson: “It’s basic math: a curator selecting from a larger set is going to have better content […]

Was ich im ersten Jahr im Startup gelernt habe

Schreibe einen Kommentar
Konzeption / Softwareentwicklung / Startups

Startups sorgen dafür, dass man als Mitarbeiter dort schneller lernt. Weil das Startup lernen muss, sich auf dem Markt zu behaupten. Überhaupt erst einmal den Markt zu finden. Why is this learning so important for startups? Simply because competitive pace and an intense focus on rapid learning are the two keys weapons of your startups’ nimbleness and unfair advantage Quelle: How to Accelerate Learning in An Early-Stage Startup Das ist letztlich der Grund, warum ich […]

Nutzer kennen lernen im Usability Lab

Schreibe einen Kommentar
Konzeption

Als Produktmensch (Produktentwickler, Konzepter, Produktmanager und andere Titel sollen hier mal darunter fallen) hat man ja immer eine Vorstellung von seinem Nutzer. Manchmal ist das der eine, den man vom Bäcker kennt. Oder die Petra aus dem Tennisverein. Wir machen sogar manchmal in größerer Runde Agenda-Workshops, wo wir uns verschiedene Nutzertypen vorstellen. Als wir das das letzte Mal von Studierenden haben machen lassen, haben wir von den Personas auch Fotos gemacht und diese auf DIN-A-3-Größe […]

Rant: Meine Scribbles nenne ich ab sofort Design

Schreibe einen Kommentar
Design / Konzeption / Produkte

Design mache ich auch ab und zu. Früher habe ich das einfach Scribbles oder Skizzen oder meinetwegen auch Prototypen genannt. Ab sofort nenne ich das Design. Warum? Jeder kann sich Designer nennen. Der Begriff Designer ist nicht geschützt. Du kannst Photoshop? Dann bist du Designer. Bisschen #oldskool, aber eben Designer. Auf meinem treuen Pendelbegleiter, einem 13-zölligen MacBook Pro läuft zwar Sketch, der neue Liebling der Designer, weil die Power für Photoshop nicht reicht, und weil […]

Software, die ich nutze: Todoport #gtd

Schreibe einen Kommentar
Konzeption / Produktmanagement / User Experience

Es gibt einen Markt für Aufgabenverwaltungen. Ich habe bereits Remember The Milk und Wunderlist benutzt. Jetzt versuche ich Trello, weil mir die Kanban-Darstellung besser gefällt als die eindimensionale Darstellung der Tasks in einer vertikalen Gliederung. Natürlich gibt es immer Zapier für solche Zwecke. Zapier verbindet die APIs von verschiedenen Diensten miteinander. Schick mir eine SMS, wenn es morgen in meinem Lieblings-Skigebiet schneit – solche Aufgaben kann man damit abbilden. Bis vor kurzem konnte man solches […]

Apple weiß, wo dein Auto steht

Schreibe einen Kommentar
Android / App / Apple / Auto / iOS / Konzeption / Produktmanagement / Reisen

Eine digitale Zettelsammlung habe ich für meine künftigen Blogeinträge. Manchmal gibt es Tage, an denen ich über drei oder mehr Themen bloggen könnte. Dann kommen wieder Projektphasen, wo man die Fühler einzieht und einfach das Projekt durchzieht. Dann bin ich froh, im Stehsatz (ich habe mal Zeitung gemacht, man merkt es, oder?) noch ein paar vorbereitete Posts liegen zu haben. Wozu habe ich diese digitale Zettelhuberei? So kann ich noch ein paar Themen haben, die […]